Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


Pressemitteilung vom 21. Oktober 2019

Schwabinger Weihnachtsmarkt 2019

“Von Hand mit Herz” -
das Kunstvergnügen auf der Münchner Freiheit

Kunst kommt von Können - und Können sehr oft von viel Passion für eine Sache, die mit Hingabe ausgeführt wird. Dass die Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerker des Schwabinger Weihnachtsmarktes ihr Handwerk beherrschen und mit Leidenschaft ausführen, unterstreicht das diesjährige Motto des außergewöhnlichen Weihnachtsmarktes: Von Hand mit Herz” - ein wichtiges Credo für die Ausstellerinnen und Aussteller des beliebten Weihnachtsmarktes im Herzen Schwabings.

Der Schwabinger Weihnachtsmarkt ist in dieser Form einzigartig: alle Waren, die es hier zu entdecken gibt, werden von den Standlbetreibern mit eigenen Händen in traditionellen Handwerkstechniken oder innovativen Verfahren hergestellt. Von Freitag, 29. November bis Heiligabend zeigen 85 Künstlerinnen und Künstler mit liebevoll hergestellten Unikaten, elf Gastronomen mit kulinarischen Schmankerln, zahlreiche Bands, Theatergruppen und Walking-Acts mit kreativen Impulsen, was es bedeutet, etwas von ganzem Herzen zu tun.

Schwabinger Weihnachtsmarkt Motto
Das Motto auf dem Schwabinger Weihnachtsmarkt 2019: Von Hand mit Herz


Vielfältig, originell und bunt - der Markt

Geschenkidee garantiert: Der Schwabinger Weihnachtsmarkt im Münchner Künstlerviertel Schwabing versprüht eine ganz besondere Atmosphäre. Der charmante Flair des Marktes entspringt insbesondere der Vielfalt der Kunstobjekte, die hier zusammenkommen. Weihnachtskitsch bleibt Besucherinnen und Besuchern erspart. Der Schwabinger Weihnachtsmarkt setzt die Lust an romantischen Originalen mit langer Lebensdauer der massenhaften weihnachtlichen Ex-und-Hopp-Konsumkultur gegenüber: mit Passion in Handarbeit hergestellte Unikate, statt plastikverzierter Ramsch, der nach dem Fest im Mülleimer landet.

Da die Handwerkerinnen und Handwerker ohne Zwischenhändler verkaufen, muss sich die Hingabe nicht im Preis widerspiegeln. Wer über den Markt schlendert, findet besondere Dinge, kreiert von kreativen Köpfen, umgesetzt in kleinen Werkstätten: Schmuck und Accessoires, Keramik und Stein, Fotografie- und Papierarbeiten, Glas- und Holzkunst, Mützen, Schals oder Geldbeutel aus Leder - die Vielfalt und der Ideenreichtum inspirieren zu vielen besonderen Geschenkideen für die Liebsten zu Weihnachten.

Mitorganisatorin Jutta Körner, selbst mit einem Stand für Keramikarbeiten vertreten, beschreibt die Stimmung so: “Am Ende eines Jahres ist das fast wie ein Familientreffen, wenn alle Ausstellerinnen und Aussteller an der Münchner Freiheit zusammenkommen. Selbstgemacht – handmade – das ist uns wichtig. In unseren eigenen Ateliers entwickeln wir originelle Ideen, die von uns mit handwerklichem Können umgesetzt werden.”

Das Konzept des 1976 gegründeten Weihnachtsmarktes ist einzigartig: Seit mehr als 40 Jahren gestalten die Künstlerinnen und Künstler den Schwabinger Weihnachtsmarkt. Vom Konzipieren, Planen und Vorbereiten, über die Gestaltung des Platzes durch bunte Installationen bis hin zu den eigenen Produkten, die sie in eigenen Buden präsentieren – alles von den Teilnehmern handgemacht.

Die bunten Lichter verwandeln die Münchner Freiheit ab dem 29. November 2019 in eine ganz besondere vorweihnachtliche Welt des Kunsthandwerks. Foto: Schwabinger Weihnachtsmarkt, Thomas Gießner

Eintauchen in die Welt der Kunst im Kunstzelt und der Schauwerkstatt

Eine weitere Besonderheit auf dem Schwabinger Weihnachtsmarkt ist das Kunstzelt. Dieser vom Wetter geschützte Raum ermöglicht es den Künstlerinnen und Künstlern, die am Markt teilnehmen, aus der Enge ihrer Bude auszubrechen, um auch größere Arbeiten in einer Gemeinschaftsausstellung zu zeigen. Auch Gastkünstler, die nicht am Markt vertreten sind, haben hier die Möglichkeit, sich zu präsentieren. Diese besondere Ausstellungsplattform wurde bereits 1994 von Peter Huf gegründet und 20 Jahre unter seiner Leitung geführt. Seit 2013/2014 wird das Kunstzelt von Stefanie v. Quast geleitet.

Nach dem großen Erfolg 2018 wird auch die neu eingerichtete Schauwerkstatt wieder einen Platz auf dem Markt haben: Nach dem Motto “Zuschauen und Staunen” können die Besucher in der Bude 308 Künstlerinnen und Künstlern beim Arbeiten zuschauen und live erleben, wie Kunstwerke entstehen.

Eine Liste aller Marktteilnehmer*innen finden Sie hier.

Live dabei: Wie funktioniert eigentlich ein Siebdruck. Stephanie Schmitz erklärt und zeigt, wie sie arbeitet.
Foto: Schwabinger Weihnachtsmarkt, Thomas Gießner


KulturWunschBaum - für gemeinsame Kulturerlebnisse

Neu in diesem Winter ist der KulturWunschBaum. Seit 2011 richtete der KulturRaum München e.V. auf dem Schwabinger Weihnachtsmarkt den Wunschbaum aus, der Kindern Präsente bescherte, für die es keine Selbstverständlichkeit ist, Geschenke an Weihnachten zu bekommen. In diesem Jahr wird der Kreis der Beschenkten auf Jung und Alt erweitert. So sind die Wünsche keine Sachgeschenke mehr, sondern Kultur- und Freizeitaktivitäten. Diese Initiative ermöglicht es auch Menschen mit geringen finanziellen Möglichkeiten, einen Besuch im Theater, Konzert oder im Freizeitpark zu unternehmen.

KulturWunschBaum
Kulturerlebnisse verschenken - der neue KulturWunschBaum auf dem Schwabinger Weihnachtsmarkt
Grafik: Tine Neubert


Musikalische Highlights

Auch musikalisch ist wieder Einiges geboten während des Schwabinger Weihnachtsmarktes: Im Zeitraum von Freitag, 29. November bis Montag, 23. Dezember tritt unter der Woche von Montag bis Freitag am frühen Abend jeweils eine Band auf, am Wochenende spielen täglich zwei Formationen. 

Eröffnet wird der Markt dieses Jahr von den teilnehmenden Künstlerinnen und Künstlern selbst, ab 18 Uhr mit musikalischer Unterstützung von FunCanDo, die zu fünft mit funky Rhythmen ein gemischtes Programm aus Klassikern, Geheimtipps und Selfmades bieten. Zu den besonderen Schmankerln diesen Winter zählen unter anderem Cafe Diaspora (am 1. Dezember um 18 Uhr), die mit Rembetiko sowie alten und neuen Liedern aus der Türkei, Griechenland und Italien gedanklich ans Mittelmeer reisen. Buck Roger and the Sidetrackers (am 14. Dezember um 18 Uhr) und Definitely Soul (am 15. Dezember um 18 Uhr), eine energiegeladene, bis zu 10-köpfige Funk-, Soul- & Pop-Partyband, die ein Feuerwerk der guten Laune und Spielfreude verspricht. Neu im Programm sind dieses Jahr Andrea Pancur (4. Dezember um 18 Uhr), Taxi Coffee (5. Dezember um 18 Uhr), Lost in a Bar (8. Dezember 18 Uhr), Petra Lewi  (12. Dezember 18 Uhr), My lovely Mr. Singing Club (14. Dezember 14 Uhr), Spuimanovas (19. Dezember 18 Uhr) und als Abschluss des Musikprogramms kurz vor Weihnachten Jasmin Bayer & Band (23. Dezember um 18 Uhr).

Die Programmübersicht zu allen Bands und Gruppen finden Sie hier.
Funk, Soul und Pop - Definitly Soul sorgen für richtig gute Stimmung auf dem Schwabinger Weihnachtsmarkt.
Foto: Definitly Soul

Für die Kleinsten

Auch für die jüngsten Besucher gibt es ein schönes Programm. Ab Montag, den 2. Dezember wird jeden Tag im Kunstzelt ein Theaterstück für Kinder angeboten. Neben Theater Lulu, Linde Scheringer‘s Figurentheater oder dem Kindertheater im Fraunhofer sind besonders diese drei Programmpunkte zu nennen:

„Der Bücherschatz“ (Dienstag, 10. Dezember): ein Buchstabenabenteuer über die Faszination für Bücher, die Liebe zum Lesen und das humorvolle Aufeinandertreffen zweier Generationen. Das clowneskes Theaterstück mit Kirstie Handel und Judith Gorgass.

Das Klapptheater mit „Tom und Dudel“ (Mittwoch, 11. Dezember): Tom, der Musiker und Dudel sein Freund, bringen von einer Weltreise einen Koffer voller Souvenirs mit. Ein musikalisches Marionettentheater zum Mitmachen von und mit Martin Prochaska und Thomas Nied.

Das Theater Fritz und Freunde mit „Froschkönig“ (Dienstag, 17. Dezember): das Grimmsche Märchen von der goldenen Kugel und dem „alten Wasserpatscher“ wird mit viel Witz und Phantasie gespielt. Schließlich haben die Kinder auch noch ein Wörtchen mitzureden, damit alles ein gutes Ende nimmt.

Das Theater Fritz und Freunde mit dem Stück für Kinder ab 4 Jahren: der "Froschkönig".
Foto: Theater Fritz


Das gesamte Musik- und Kulturprogramm im Überblick finden Sie hier:
www.schwabingerweihnachtsmarkt.de/programm/kulturprogramm/ 

Das gesamte Kinderprogramm im Überblick finden Sie hier:
www.schwabingerweihnachtsmarkt.de/programm/kinderprogramm/

Im Pressebereich stehen Ihnen druckfähige Fotos sowie weitere Informationen zur Verfügung: www.schwabingerweihnachtsmarkt.de/presse/fotos/

Öffnungszeiten

29.11. bis 24.12.19:
am 29.11.: 18 – 20.30 Uhr
Mo bis Fr: 12 – 20.30 Uhr
Sa und So: 11 – 20.30 Uhr
am 24.12.: 11 – 14 Uhr


Pressekontakt: textbau.media - PR & Konzepte, Schwanthalerstraße 155 und 184, 80339 München,
+ 49 89 21 59 54 21, presse@textbau.com

Wenn Sie diese E-Mail (an: franz.attenberger@email.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

textbau
Kommunikation und Konzepte 
Marco Eisenack
Schwanthalerstr. 184
80339 München
Deutschland

info@textbau.com